• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein

Was ist Angkor Wat?

16 November, 2017
Alle Beiträge ansehen

Angkor Wat

Angkor Wat ist ein ikonischer Tempel im Norden Kambodschas, in der Nähe der Stadt Siem Reap.

Der Tempel ist zu einem Synonym für Kambodscha geworden. Er ist die größte Sehenswürdigkeit des Landes und ein architektonisches Prachtexemplar für den unübertroffenen Baustil der Khmer.

Angkor zählt zu den wichtigsten archäologischen Gebieten Südostasiens.

Der Tempel ist außerdem wirklich beeindruckend.

Die Umgebung von Angkor Wat

Angkor wat umbegung

Die Umgebung von Angkor Wat ist einfach wunderschön.

Sie besteht aus verschiedenen Tempeln, darunter auch dem Bayon-Tempel, der für die 216 lächelnden Gesichter bekannt ist. Darüber hinaus befindet sich hier Angkor Thom, das nördlich von Angkor Wat liegt und vom 12. bis zum 14. Jahrhundert die Hauptstadt des Khmer-Reichs war.

Die Natur rund um Angkor Wat ist einzigartig. Die Formen des Tempels spiegeln sich im wunderschönen Wallgraben wider, der sich rund um den Tempel schlängelt.

Der höchste Turm des Tempels misst 55 Meter und ragt aus der Umgebung deutlich auf. Die wunderschönen Bäume bilden einen Rahmen um die Anlage, während der Himmel einen Kontrast zur Umgebung bildet.

Symmetrie und Großartigkeit sind Worte, die einem beim Anblick dieser Tempelanlage in den Sinn kommen, die vom König Suryvarman II errichtet worden ist.

Die Geschichte von Angkor Wat

Inschriften

Angkor Wat wurde im 12. Jahrhundert erbaut.

Der Name bedeutet „Stadt der Tempel“. Angkor Wat war die größte Tempelanlage des Khmer-Reichs und wurde während der Herrschaft des Königs Suryvarman II errichtet. Es wird angenommen, dass der Bau der noch immer nicht fertigen Tempelanlage mit dem Tod von Suryvarman II eingestellt wurde.

Das Khmer-Reich fiel im 16. Jahrhundert, aber die Geschichte rund um das Imperium lebt für immer weiter in den meisterhaften Gebäudemauern Angkor Wats mit ihren unzähligen Inschriften.

Die Errichtung von Angkor Wat

Angkor Wat ist ein einzigartiges architektonisches Meisterwerk.

Den Erzählungen nach dauerte die Errichtung 37 Jahre, in denen 6.000 Elefanten und 300.000 Menschen mit dem Bau beschäftigt waren. Alles wurde manuell gebaut, da es im 12. Jahrhundert natürlich keine Arbeitsmaschinen gab.

Ursprünglich wurde es für die Hindus gebaut und dem Hindugott Vishnu geweiht. Im 13. Jahrhundert aber fiel der Tempel in die Hände der Buddhisten.

1992 wurde Angkor Wat aufgrund der meisterhaften und einzigartigen Khmer-Kunst Angkor Wats in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen.

Heute gilt Angkor Wat als Synonym für Kambodscha.

Drei interessante Fakten über Angkor

Tempel Ta Prohm

Es gibt viele interessante Fakten über Angkor.

  • Angkor Wat ist auf der Flagge Kambodschas abgebildet. Es gibt nur zwei Länder auf der Welt, auf deren Nationalflagge ein nationales Monument abgebildet ist: Kambodscha und Afghanistan.
  • Normalerweise sind Tempel in Richtung Osten ausgerichtet. Angkor Wat aber ist in Richtung Westen ausgerichtet, wobei dieser ein Synonym für den Tod ist. Im Volksmund sagt man heute, dass Angkor Wat zum Sonnenuntergang hin ausgerichtet ist.
  • 2001 zahlte die Filmgesellschaft Paramount Pictures 10.000 Dollar pro Tag, um im Tempel Ta Prohm dem Film „Lara Croft: Tomb Raider“ zu drehen.

Wenn Sie dieses architektonische Meisterwerk fasziniert, können Sie die Tempelanlage auf einer unserer abenteuerlichen Reisen nach Kambodscha besuchen!

Asiatours.de – Asien aus Leidenschaft!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher und für Sie relevant zu machen, sowie für Sie interessante Anzeigen zu schalten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.

Sie können auch Cookies ablehnen, indem Sie hier klicken. Wir verwenden ein Cookie, um Ihre Entscheidung gegen Cookies zu speichern.

Lesen Sie mehr darüber hier.