• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteNeuigkeiten und ReiseartikelDer Löwenfelsen in Sri Lanka

Der Löwenfelsen in Sri Lanka

26 June, 2019
Alle Beiträge ansehen

Sigiriya 1

Mitten im grünen Dschungel von Sri Lanka ragt ein majestätischer Felsen gen Himmel.

Der berühmte Löwenfelsen, Sigiriya.

Dieser einzigartige Felsen ist ein abenteuerliches Erlebnis, das Sie atemlos machen wird – und zwar auf mehrere Arten.

Was ist der Löwenfelsen?

Löwenfuß

In der Nähe von Dambulla befindet sich das Wahrzeichen von Sri Lanka: der 200 Meter hohe Löwenfelsen, auch Sigiriya genannt. Aufgrund seiner Schönheit wird der Löwenfelsen von den Einheimischen auch „eines der 8 Weltwunder“ genannt.

Der Löwenfelsen hat seinen Namen wegen der zwei enormen, in Stein gehauenen Löwenpranken am Eingang zum Königspalast auf dem Weg nach oben erhalten. Der Name Sigiriya kommt nämlich vom Wort Sihagri, was Löwenfelsen bedeutet.

Ursprünglich befand sich hier ein ganzer in Stein gehauener Löwe. Man musste durch den Mund des Löwen klettern, um zur Treppe zu gelangen, welche Besucher ganz nach oben auf den Löwenfelsen führte. Heute sind allerdings nur noch die Löwenpfoten vorhanden.

Die Treppe ist nicht weniger als 1.200 Stufen lang. Aber es warten großartige Erlebnisse auf dem Weg von unten nach ganz oben auf den Löwenfelsen auf Sie.

Am Fuße des Löwenfelsen

Water gardens 2

Am Fuße des Löwenfelsen können Sie die edelsten Gärten Asiens bestaunen, die vor mehr als 1.500 Jahren vom König Kashyapa mit Wasserläufen und komplexen Bewässerungssystemen angelegt wurden.

Die ersten Gärten, die Sie besuchen, sind die Water Gardens. Sie bestehen aus geometrischen Gärten mit fließendem Wasser, Fontänen, Dämmen, Wasserpumpen und Teichen, in denen Wasserpflanzen wachsen. Das unglaubliche Bewässerungssystem ist von wunderschönen tropischen Bäumen und Blumen umgeben. Und es funktioniert noch heute.

Nach den Water Gardens geht es zu den Boulder Gardens, die einen unglaublichen Kontrast zur Symmetrie der Water Gardens bilden, da gigantische Riesensteine willkürlich im Garten verstreut liegen.

In den Boulder Gardens wurden Wege angelegt, die Sie an den gigantischen Riesensteinen und den Ruinen aus der Zeit der Mönche am Löwenfelsen vorbei führen.

Nachdem Sie die wunderschönen Gärten erkundet haben, kommen Sie zum Eingang des Löwenfelsen mit den beiden enormen Löwenpranken. Es geht nach oben.

Auf dem Weg nach oben

Freskomalereien

Auch auf dem Weg nach oben warten faszinierende Erlebnisse auf Sie.

Auf halbem Weg nach oben kommen Sie an 18 bunten und gut erhaltenen Freskomalereien vorbei, welche an der Westseite des Felsens gemalt wurden. Die Malereien zeigen mystische lächelnde Frauen, welche halb entkleidet sind und Blumen tragen. Man glaubt, dass hier die Frauen und Konkubinen des Königs abgebildet sind.

Ursprünglich gab es überall am Löwenfelsen rund 500 Freskomalereien. Die meisten aber wurden leider zerstört oder verschwanden.

In der Nähe der Freskomalereien ist auch die Mirror Wall. Sie wurde einst so blank geputzt, dass sich der König in der Wand spiegeln konnte.

In der roten Mauer sehen Sie heute leider nicht mehr Ihr Spiegelbild, dafür aber ca. 1.800 verschiedene Kommentare, Gedichte, Schimpfwörter und Vieles mehr von Besuchern, die sich zwischen den Jahren 600 und 1.400 hier verewigt haben.

Heute bietet dieses Graffiti einen wichtigen Einblick in die Gesellschaft des Sri Lankas von damals.

Am Gipfel des Löwenfelsen

Toppen

Nach einer rund 45 Minuten dauernden Wanderung erreichen Sie das oberste Plateau des Felsens.

Am Gipfel des Löwenfelsen erkunden Sie die historischen Ruinen des uralten Forts, das vor über 1.500 Jahren errichtet worden ist, sowie die fantastischen Gärten, Terrassen und Wasserbecken, welche zur Zeit von König Kashyapa auf mehreren Niveaus angelegt worden sind.

Beim Erkunden des Gebiets haben Sie ein fantastisches Panorama auf den grünen Dschungel und die Berge von Sri Lanka, welche den Felsen umgeben. An einem schönen Tag können Sie bis nach Dambulla sehen, das rund 19 Kilometer entfernt ist.

Der Löwenfelsen gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, da die Ruinen des Forts sowie die darum angelegten Gärten zu den ältesten und am besten erhaltenen Stadtbauten Asiens gehören.

Erleben Sie Sigiriya bei diesen Reisen:

Sri Lanka ist ein unglaublich interessantes Land mit vielen fantastischen Attraktionen.

Bei Ihrer Reise nach Sri Lanka dürfen Sie sich den Löwenfelsen auf keinen Fall entgehen lassen.

Wenn Sie Fragen zu Sigiriya oder unseren Reisen nach Sri Lanka haben, können Sie jederzeit gerne unsere Reiseberater kontaktieren, die sich darauf freuen, Ihnen behilflich sein zu dürfen.

Asiatours.de – Asien aus Leidenschaft!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher und für Sie relevant zu machen, sowie für Sie interessante Anzeigen zu schalten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.

Sie können auch Cookies ablehnen, indem Sie hier klicken. Wir verwenden ein Cookie, um Ihre Entscheidung gegen Cookies zu speichern.

Lesen Sie mehr darüber hier.