• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteNeuigkeiten und ReiseartikelKosten Sie diese vietnamesischen Gerichte in Vietnam!

Kosten Sie diese vietnamesischen Gerichte in Vietnam!

15 September, 2017
Alle Beiträge ansehen

Essen in Vietnam

Die Esskultur ist eines der großartigsten Erlebnisse bei Vietnam-Reisen.

Die kulinarischen Erlebnisse reichen von unzähligen Suppen über frische Frühlingsrollen und Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten bis hin zu Speisen, bei denen Gewürze eine ganz wichtige Rolle spielen.

In den engen Gassen Hanois findet man eine Straßenküche neben der anderen. Kleine Kunststoffmöbel stehen auf den Gehsteigen, sodass die Fußgänger auf die Straßen mit den vielen Motorrollern ausweichen müssen. Das Essen ist ein authentisches Erlebnis hier, Sie erleben die vietnamesische Kultur hautnah.

Nachstehend können Sie sich von 7 vietnamesischen Gerichten inspirieren lassen, die Sie bei Ihrer Reise in diesem zauberhaften Land kosten können.

1. Phở

Pho

Das Nationalgericht in Vietnam ist die traditionelle Phở

Phở ist eine Nudelsuppe, die aus einem Rinds- oder Hühnerfond mit Koriander und Ingwer besteht. Sie beinhaltet außerdem Frühlingszwiebel, Reisnudeln und Fleisch (Rindfleisch, Schweinefleisch oder Huhn).

Sowohl Jung als auch Alt isst Phở im jeweiligen Stammrestaurant – häufig sogar zum Frühstück. Alle wissen genau, wie das Gericht gewürzt werden muss. Es wird Chili, Fischfond, Knoblauch oder Ähnliches hinzugefügt, damit Phở den perfekten Geschmack bekommt.

Das Nationalgericht wird in verschiedenen Variationen in ganz Vietnam serviert. Die Suppe hat sich aus dem französischen Gericht Pot-au-feu entwickelt, einer klassisch-französischen Fleischsuppe.

2. Bún Chả

Bun Cha

Das Gericht Bún Chả stammt aus Hanoi. Dieses vietnamesische Gericht besteht aus einer Suppe mit kleinen Fleischbällchen und mariniertem, in Scheiben geschnittenem Schweinefleisch, einer Schale mit Reisnudeln und jeder Menge frischer Gewürze. Man kann außerdem Chili, Knoblauch und Ähnliches hinzufügen, was auch stets auf den kleinen Tischen der Straßenküchen steht.

Reisnudeln und Gewürze werden in die Suppe gegeben. Und schon kann man das Lieblingsmittagessen mit Stäbchen – oder einem Löffel – essen.

(Das Gericht ist primär in Hanoi erhältlich. In Ho-Chi-Minh-Stadt erhält man es außerdem im Restaurant Bun Cha 45, das von Tripadvisor zu einem der 20 besten Restaurants in Ho-Chi-Minh-Stadt erkoren wurde).

3. Bánh mì

banh mi

Ein Bánh mï ist ein Sandwich. Eigentlich erinnert es stark an die Sandwiches, die wir von Zuhause kennen. Und doch ist das vietnamesische Sandwich anders.

Das Sandwich besteht aus Weißbrot, frischem Salat und etwas Fleischbelag oder Ähnlichem. Das traditionellste davon ist wohl das Bánh mï mit Paté.

4. Gỏi cuon

Goi cuon

Gỏi cuon, besser bekannt als frische Frühlings- oder Sommerrollen, ist eines der bekanntesten Gerichte in Vietnam.

Frischer Salat, Koriander und Reispapier bilden die Basis für diese vietnamesischen Frühlingsrollen. Darüber hinaus werden Schweinefleisch, Shrimps oder Krabbenfleisch in die Rolle gegeben. Dazu erhält man die Lieblingssoße der Vietnamesen, Fischsoße.

Die Frühlingsrollen erhält man auch gebraten (Cha Gio), auf diese Weise wird das Reispapier knusprig.

Die Frühlingsrollen werden in ganz Vietnam serviert, sind aber in vielen verschiedenen regionalen Variationen erhältlich.

5. Bánh xèo

Banh xeo

Der vietnamesische Pfannkuchen, Bánh xèo, ist ein knuspriger Pfannkuchen, gefüllt mit Shrimps, Schweinefleisch, Eiern und Bohnensprossen. Dazu gehören frische Gewürze. Das Gericht wird in Reispapier verpackt und in eine scharfe Soße getaucht.

Wenn Sie ein leichtes Mittagessen möchten, ist Bánh xèo sehr empfehlenswert.

6. Elefantenohr-Fisch

Elephant ear fish

Der Fisch wird nur im südlichen Vietnam rund um das Mekongdelta serviert und ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Elefantenohr-Fisch wird „stehend“ in einem Ständer mit Kopf, Flossen und Haut serviert.

Seinen Namen hat der Fisch aufgrund seiner Form erhalten.

Das Fleisch des Fisches ist hell und wird gebraten mit verschiedenen Beilagen serviert. Man kann den Fisch in Reispapier rollen, mit frischen Gewürzen verfeinern und die „Frühlingsrolle“ in Fischsoße dippen.

7. Cao lau

Cao lau

In den Straßen von Hội An finden Sie das Gericht Cao lau. Das Gericht besteht aus dicken Nudeln, knusprigen Reismehlkeksen, dünn geschnittenem Schweinefleisch und Gemüse.

Das Gericht vermittelt einen Hauch an chinesischer, japanischer und vietnamesischer Esskultur.

Wenn Sie einen Tag ohne Suppe brauchen, ist diese knusprige Alternative ein wahres Geschmackserlebnis.

Bonus: Egg Coffee

Egg coffee

Wenn Sie Vietnam besuchen, müssen Sie unbedingt das legendäre Getränk, Ca Phe Trung, besser bekannt unter dem Namen Egg Coffee, kosten.

Nach einem Spaziergang durch die Straßen Hanois können Sie sich im weltberühmten Giảng Café erholen. Dort macht die Familie bereits seit 1946 den charakteristischen Egg Coffee nach dem – beinahe immer noch gleichen – Familienrezept.

Aber etwas geben sie doch preis. Der Egg Coffee besteht u. a. aus Kondensmilch, Käse, Eidotter und vietnamesischem Kaffeepulver.

Ein herrlich fluffiges Kaffeeerlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen dürfen, auch wenn wir Eidotter und Kaffee normalerweise nicht in einem Getränk mixen würden. (Das Giảng Café liegt an der 39 Nguyễn Hữu Huân).

In Vietnam jagt ein Geschmackserlebnis das nächste. Wenn Sie alles kosten möchten, was Vietnam zu bieten hat, sehen Sie sich am besten all unsere Rundreisen in Vietnam an.

Asiatours.de – Asien aus Leidenschaft!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher und für Sie relevant zu machen, sowie für Sie interessante Anzeigen zu schalten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.

Sie können auch Cookies ablehnen, indem Sie hier klicken. Wir verwenden ein Cookie, um Ihre Entscheidung gegen Cookies zu speichern.

Lesen Sie mehr darüber hier.