• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteNeuigkeiten und ReiseartikelSongkran 2020 – Guide für thailändisches Neujahrsfest

Songkran 2020 – Guide für thailändisches Neujahrsfest

18 March, 2018  |  aktualisiert: 17 September, 2019
Alle Beiträge ansehen

Wasserschlacht

Wasser. Wasser. Und mehr Wasser.

Das ist die Hauptsache bei der thailändischen Neujahrsfeier, auch genannt „Songkran“.

Wasserpistolen in verschiedenen Größen, Elefanten, die Menschen mit Wasser bespritzen und ganze Lastwagen voller Wasser sind nur einige der Dinge, die Sie während der Feier erleben werden.

Wenn Sie sich außerhalb der vier Wände des Hotels befinden, werden Sie ganz sicher nass. Und wenn Sie von einem Eimer mit Wasser getroffen und Sie völlig durchnässt sind, hören Sie:

„Sah-wah-dee pee mai” als eine Art Entschuldigung.

Der Satz bedeutet Frohes neues Jahr!

Wann findet das thailändische Neujahrsfest statt?

Das thailändische Neujahrsfest findet vom 13. bis zum 15. April 2020 statt.

Genau wie das chinesische Neujahrsfest handelt es sich für die Thai um Feiertage, wobei die Feier oft eine ganze Woche dauert.

Ursprünglich wurde das thailändische Neujahrsfest zu unterschiedlichen Zeiten gefeiert, da sich die Festlichkeiten nach dem Mondkalender richteten. Heute ist der offizielle Start aber jährlich am 13. April.

Das Wasserfestival ist die größte Feier im Laufe des Jahres. Viele Familienbetriebe und Läden haben während der Feierlichkeiten geschlossen.

Was ist Songkran?

Songkran ist die jährliche Neujahrsfeier in Thailand.

Überall auf der Welt ist das Neujahrsfest der Thai dafür bekannt, dass es zur allergrößten Wasserschlacht der Welt mutiert. Aber für die Thai ist dieses Fest so viel mehr.

Das Songkran-Fest ist das größte Volksfest des Jahres und eine buddhistische Tradition. Die bunten Feierlichkeiten haben daher eine große kulturelle und religiöse Bedeutung. Alte buddhistische Bräuche sind noch immer ein wichtiger Bestandteil der Feier.

Beim Neujahrsfest verabschiedet man schlechte Erinnerungen des letzten Jahres und heißt Glück und das neue Jahr willkommen. Und dazu verwenden die Thai Wasser.

Songkran ist außerdem ein Familienfest. Viele Thai kehren in ihre Geburtsstadt zurück und feiern das neue Jahr im Kreise ihrer Liebsten.

Wie wird das Songkran-Festival gefeiert?

Wasser an den händen

Songkran ist ein buntes Fest, bei dem die Lebensfreude der Thai wirklich deutlich wird.

Vor dem Beginn der Feier wird zu Hause der Frühjahrsputz gemacht. Die Thai waschen das Unglück des letzten Jahres weg und laden das Glück für das neue Jahr zu sich ein.

Die Traditionen der ersten Tage

Die ersten zwei Tage der Feierlichkeiten sind mit besonderen Traditionen verbunden.

Am ersten Tag des Songkran-Festes werden die älteren Thai geehrt. Der Tag heißt Rod Nam Dum Hua (auf Thai: รดน้ำดำหัว). Der Tradition getreu leeren Kinder Wasser mit Parfüm in die Hände der Älteren. Diese Handlung ist ein Zeichen ihrer Ehrfurcht vor den Älteren und soll ihnen Glück bringen. Darüber hinaus bitten die Kinder die Älteren um ihren Segen, wenn sie Wasser in diese erfahrenen Hände leeren.

Die Feier des zweiten Tages steht im Zeichen der Familie. Es ist der nationale Familientag (auf Thai: วันครอบครัวแห่งชาติ). Das Wichtigste an diesem Tag ist das Zusammensein mit der Familie. Die Familien verbringen den Tag damit, sich an der Gesellschaft der Familienmitglieder zu erfreuen.

Wasserfestival, die Bedeutung des Wassers

Buddha

Bei beinahe allen Songkran-Feierlichkeiten steht das Wasser im Mittelpunkt. Es ist während der Neujahrsfeierlichkeiten ein Synonym für Reinigung und Neuanfang.

Wasser hat wirklich einen ganz besonderen Stellenwert. Auch deshalb, weil das Wasser beim Festival für die größte Wasserschlacht der Welt verwendet wird, die in der letzten Zeit beinahe schon zum Synonym für die Festlichkeiten geworden ist. Aber auch, wenn viele das Wasser als lustigen Teil der Feier empfinden, hat es auch eine wichtige rituelle Bedeutung.

Mit dem Wasser werden Familienmitglieder, Freunde und andere Verwandte aber auch Leute, die man gar nicht kennt, angespritzt. Diese nasse Tradition ist ein Symbol dafür, dass man das Schlechte, das passiert ist, wegwünscht, und das Gute willkommen heißt.

Aber nicht nur die Menschen werden während der Feier bespritzt. Auch die Buddha-Statuen. Sowohl zu Hause als auch bei ihren Besuchen in den Tempeln gießen die Thai parfümiertes Wasser über die Buddha-Statuen. Dies ist ein grundlegender religiöser Teil der Feier, der auch Song Nam Phra (auf Thai: สรงน้ำพระ) genannt wird. Das ultimative Erlebnis für einen gläubigen Thai während der Neujahrsfeierlichkeiten ist es, neun Tempel zu Songkran zu besuchen.

Welche anderen Traditionen gibt es zu Songkran?

Außer den vielen Traditionen, die mit Wasser verbunden sind, feiern die Thai das neue Jahr auch mit einer weißen Paste, weißen Bändern und damit, den Mönchen zu helfen.

Es ist Tradition, dass die Thai den Mönchen Essen geben. Die Bevölkerung gibt den Mönchen Opfergaben oder Almosen. Ein wichtiger Teil von Songkran besagt nämlich, dass man denen hilft, die Hilfe brauchen.

Außerdem werden weiße Bänder um das Handgelenk anderer gebunden, während man für diese ein Gebet spricht. Dies ist ein Symbol dafür, dass man der Person Glück wünscht. Darüber hinaus beschmieren die Thai einander mit einer weißen Paste, um Schlechtes abzuschrecken. Es handelt sich um ein Schutzsymbol.

Wenn Songkran vor der Tür steht, kleiden sich die Thai in bunte Kleidung und küren die „Miss Songkran“ des Jahres, während überall im Land die unzähligen Festlichkeiten stattfinden.
Songkran ist das allerwichtigste Fest in Thailand.

Wo kann man das thailändische Neujahrsfest feiern?

Silom

Die Neujahrsfeierlichkeiten kann man beinahe in ganz Thailand erleben. Chiang Mai in Nordthailand lädt zum Beispiel fröhliche Menschen zu wilden Neujahrsausschweifungen ein. In der Hauptstadt Bangkok wird Songkran u. a. auf der 5 km langen Silom Road gefeiert, während es auch im Rest des Landes unzählige Möglichkeiten gibt, die Neujahrsfeier hautnah zu erleben.

Aber nehmen Sie sich in acht! Ausländer treffen die jungen Thai besonders gern mit Wasser. Diese necken sie besonders gern. Rechnen Sie daher damit, dass Sie nass werden, wenn Sie an den Festlichkeiten teilnehmen.

Der April, in dem Songkran gefeiert wird, ist einer der wärmsten Monate des Landes. Da das Land aber groß ist, ist auch dies natürlich unterschiedlich. Je nachdem, wo Sie das Neujahrsfest gerne feiern möchten. Mehr über das Klima können Sie hier lesen.

Bangkok

Die Hauptstadt von Thailand hat jede Menge zu bieten in puncto Neujahrsfest. Die lange Silom Road hält jede Menge Farben und Unmengen an Wasser bereit. Die Thai bringen alles mit, was man verwenden kann, um Wasser zu verspritzen. Sie können die Festlichkeiten auch von oben bestaunen, wenn Sie sich auf dem BTS Sky Walk über der Straße aufhalten.

Die Backpacker-Straße Khao San Road wird während der Neujahrsfeier zu einem wilden Erlebnis. Hier werden Sie mit Sicherheit triefnass. Das Wasser fliegt nur so kreuz und quer durch die Gegend, es gibt kein Erbarmen.

Wenn Sie gerne ein authentischeres Songkran-Erlebnis machen möchten, sollten Sie das Viertel Phra Pradaeng besuchen. In diesem Viertel wohnt die Thai-Raman-Bevölkerung. Es wird nicht nur geplanscht, sondern es gibt auch Tanz, Flaggenzeremonien und Blumenparaden.

Chiang Mai

Chiang Mai ist wahrscheinlich einer der besten Orte, um Songkran zu erleben. Das Fest findet eine Woche lang im alten Stadtteil Chiang Mais statt. Außer gefüllten Wasserpistolen, bunten Paraden und fröhlichen Menschen gibt es in der Stadt auch einen lauten Teil der Feier. Im nördlichen Thailand wird das Fest nämlich auch mit Feuerwerk gefeiert. Das Feuerwerk wird in dem herrlichen Himmel als Signal dafür geschossen, dass das Unglück fern bleiben soll.

Wenn die Mönche im nördlichen Thailand zu Songkran die Tempel besuchen, nehmen Sie ein Säckchen mit Sand mit. Der Sand, ein Symbol für den Staub, den die Mönche im Laufe des Jahres mitgeschleppt haben, wird zu Stupas verarbeitet. Zu Ehre von Buddha werden die Stupas mit einer Flagge dekoriert.

Feier in anderen Teilen Thailands

Songkran können Sie beinahe überall in Thailand erleben. In einigen kleineren Städten können Sie wahrscheinlich eine authentischere Neujahrsfeier erleben, bei der man sich mehr auf die rituellen Aspekte als auf die große Wasserschlacht konzentriert.

In der Stadt Kanchanaburi können Sie zum Beispiel eine besondere Songkran-Tradition erleben: den Bienenwachskerzenumzug. Er ist nur in dieser Umgebung üblich. Sie können auch eine Ausstellung rund um diese Tradition besuchen. Der Umzug ist in Kanchanaburi der Höhepunkt während der Neujahrsfeier.

Möchten Sie 2020 das Wasserfestival erleben?

Flagge Chiang Mai

Wenn Sie gerne Thailand zu den wahrscheinlich fröhlichsten, wärmsten und nassesten Feiertagen erleben möchten, sollten Sie dieses ostasiatische Land im Zeitraum um den 13.-15- April besuchen.

Eine Zeit mit Fest und Farben an allen Straßenecken warten auf Sie!

Unsere reisen nach Thailand

Asiatours.de – Asien aus Leidenschaft!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher und für Sie relevant zu machen, sowie für Sie interessante Anzeigen zu schalten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.

Sie können auch Cookies ablehnen, indem Sie hier klicken. Wir verwenden ein Cookie, um Ihre Entscheidung gegen Cookies zu speichern.

Lesen Sie mehr darüber hier.