• Zufriedene Gäste seit 2006
  • Engagierte Reiseexperten
  • Geprüfte und getestete Reisen
  • Sorgfältig ausgewählte Guides
  • Preisgarantie
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Reisesicherungsschein
TitelseiteNeuigkeiten und ReiseartikelWie feiert man in Asien Weihnachten?

Wie feiert man in Asien Weihnachten?

04 November, 2018
Alle Beiträge ansehen

Asien

Weihnachten wird meist als ein christliches – und nicht zuletzt ein westliches – Fest angesehen.

Trotzdem wird Weihnachten heutzutage in vielen asiatischen Ländern gefeiert und das mit eigenen Weihnachtstraditionen, die einen wesentlichen Platz einnehmen.

Wie aber feiert man Weihnachten in Asien? Erfahren Sie hier mehr über die einzigartigen Weihnachtstraditionen, die Ihnen in einigen unserer Reiseziele in Asien begegnen können.

Weihnachtstraditionen in asiatischen Ländern

Kentucky Fried Chicken und Weihnachtsmärkte in Japan

Tokio

Japan hat inzwischen seine eigenen einzigartigen Weihnachtstraditionen, auch wenn nur 1 % der Bevölkerung des Landes Christen sind.

An vielen Orten in Japan können Sie Weihnachtsmärkte erleben, die an diejenigen in Europa erinnern. Zu den großen Weihnachtsmärkten gehört der Tokyo Christmas Market, der einem deutschen Weihnachtsmarkt zum Verwechseln ähnlich ist. Und tatsächlich wird dieser Weihnachtsmarkt auch von The German Tourism Association unterstützt.

Auf dem Markt können Sie Weihnachtsschmuck kaufen und die farbenprächtige Weihnachtsbeleuchtung bewundern, während Sie eine Tasse heißen Glühweins trinken. Auch mehrere größere Städte Japans sind weihnachtlich hergerichtet. Dort sind die vielen Einkaufszentren für das Weihnachtsfest mit allerart Weihnachtsschmuck und Weihnachtsbeleuchtung verziert.

Es erinnert jedoch nicht alles an dem japanischen Weihnachten an das deutsche Fest.

Der Weihnachtsabend wird in Japan als eine Art Valentinstag gesehen, wo sich Paare zum Date treffen und Geschenke austauschen. Und es geschieht nur selten, dass man andere Leute als seinen Partner beschenkt.

Das japanische Weihnachtsessen wirkt auch sehr untraditionell. Das Festmahl besteht oft aus Hähnchen der Fast-Food-Kette „Kentucky Fried Chicken“. Das Fast-Food-Weihnachtsessen ist dank der Marketingkampagnen von KFC, in deren Rahmen sie mit dem Leitspruch „Kurisumasu ni wa kentakkii“ warben, der „Kentucky zu Weihnachten“ bedeutet, seit 1974 Tradition.

Einkaufszentren und Weihnachtsbeleuchtung in China

China

Wenn Sie die chinesischen Großstädte in der Weihnachtszeit besuchen, ist nicht zu übersehen, welche Jahreszeit gerade ist. In den Einkaufszentren der Großstädte können Sie Weihnachtsschmuck und Weihnachtsbeleuchtung sehen, die selbst den größten Weihnachtsmuffel in festliche Stimmung versetzt.

Der weit überwiegende Teil der Chinesen ist nicht christlich, weshalb Weihnachten auf eine Weise gefeiert wird, bei der das Christentum keine Rolle spielt.

Auch wenn das Christentum dort beim Weihnachtsfest keine Rolle spielt, haben die Chinesen ihre eigenen Weihnachtstraditionen. Eine der ganz besonderen Traditionen handelt von Äpfeln. Sie verpacken Äpfel besonders prächtig und geben sie einander als Geschenk. Diese Tradition kommt daher, dass das chinesische Wort für „Apfel“ genauso klingt wie das Wort für „Frieden“. Neben diesem Zusammenhang bedeutet das chinesische Wort für „Weihnachtsabend“ – „Ping’an Ye“ (平安夜) – auch „stiller“ bzw. „friedlicher“ Abend.

Außerdem feiern die Chinesen den Weihnachtsabend gerne mit Freunden und Familienmitgliedern und nehmen dabei eine Festmahlzeit zu sich. 

Mitternachtsmesse und Weihnachtsessen in Vietnam

Ho Chi Minh

Ein kleiner Teil der Einwohner Vietnams sind Christen. Deshalb gibt es die Tradition, dass sie am Weihnachtsabend mitternächtliche Gottesdienste in den Kirchen besuchen.

Viele der Kirchen haben ein Krippenspiel mit Figuren von Josef, Maria und Jesus im Maßstab eins zu eins.

Die christlichen Vietnamesen gehen am Weihnachtsabend zur Mitternachtsmesse und danach nach Hause, um die Festmahlzeit zusammen mit der Familie einzunehmen. Typischerweise besteht das Essen aus einer Hühnersuppe, wenn sie jedoch das Geld dazu haben, wird das Huhn gegen eine Pute ausgetauscht. Als Dessert essen die Vietnamesen genauso wie die Franzosen den Schokoladenkuchen Bûche de Noël, der wie ein Stamm geformt ist. Diese Tradition haben die Franzosen nach Vietnam gebracht, als sie das Land in den 1880er Jahren kolonialisierten.

An Weihnachten machen die Vietnamesen auch einander Geschenke. Geschenkt wird meist etwas, das man essen kann, und ein besonders beliebtes Geschenk ist gerade der besagte Schokoladenkuchen – Bûche de Noël.

Weihnachtsbäume und Hühnerfeder in Indonesien

Bali

Wie in vielen anderen asiatischen Ländern werden auch in Indonesien die Einkaufszentren in der Weihnachtszeit mit Weihnachtsdekorationen geschmückt.

Aber die Einkaufszentren sind nicht die einzigen Orte mit Weihnachtsschmuck. Auf dem Land, weit weg von dem kommerzialisierten Weihnachten der Großstädte, haben einige balinesische Familien einen Weihnachtsbaum, der aus Hühnerfedern gemacht ist.

Im südlichen Bali gibt es mehrere christliche Dörfer, die zu Weihnachten geschmückt werden. Der Weihnachtsschmuck ist jedoch anders als im Westen. Die Balinesen stellen lange Bambuszweige und Kokosnussblätter vor ihre Häuser. Eine Dekoration, die „penjor“ genannt wird.

Eine andere Tradition, die die christlichen Indonesier an Weihnachten schätzen, ist „Ngejot“. Ngejot ist eine Weihnachtstradition, bei der es darum geht, Glück zu teilen und zu schaffen. Diese Tradition wird dadurch gepflegt, dass die Christen ihren Nachbarn am Weihnachtsabend etwas zu essen geben. 

Geschenke und Früchtekuchen in Sri Lanka

Obstkuchen

Die Weihnachtszeit wird auch in Sri Lanka gefeiert. Im Morgengrauen des ersten Dezembers kann man hören, wie Kanonenschläge gezündet werden. Das ist eine Tradition, die in Sri Lanka den Beginn der Weihnachtszeit markiert.

Genauso wie bei uns zu Hause haben die Einwohner Sri Lankas die Tradition das Weihnachtsfest mit einem leckeren Festessen und dem Austausch von Geschenken zu feiern.

An mehreren Orten im Land kann man als Besucher den Früchtekuchen bekommen, den die Einwohner Sri Lankas in der Weihnachtszeit essen. Er erinnert ein wenig an den Früchtekuchen, den man an verschiedenen Orten in Deutschland, Holland und Großbritannien bekommt. Der Früchtekuchen enthält aber auch Zutaten, die für Sri Lanka typisch sind.

Traditionell ist der Kuchen mit einer Schicht Marzipan belegt, das statt aus Mandeln aus Cashewnüssen hergestellt wird.

Erleben Sie die asiatische Weihnachtstraditionen

Möchte Sie gerne im Dezember Ihren Weihnachtsurlaub nehmen, um der manchmal stressigen deutschen Weihnacht zu entkommen?

Die Weihnachtstraditionen in den asiatischen Ländern stellen eine schöne und andersartige Weise dar, um das Fest der Herzen zu feiern!

Asiatours.de – Asien aus Leidenschaft!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher und für Sie relevant zu machen, sowie für Sie interessante Anzeigen zu schalten. Indem Sie Weiter klicken, akzeptieren Sie diese Bedingungen.

Sie können auch Cookies ablehnen, indem Sie hier klicken. Wir verwenden ein Cookie, um Ihre Entscheidung gegen Cookies zu speichern.

Lesen Sie mehr darüber hier.