+49 (0) 4193 809 45 14 | Mo - Fr 9 - 16
TitelseiteOst- und Südostasien-ReisenKambodschaKambodschas Höhepunkte & Badeurlaub
Kambodscha | 12 Tage:

Kambodschas Höhepunkte & Badeurlaub

BEST-PREIS GARANTIEKleingruppenreise  – garantierte Abreise.

Höhepunkte dieser Reise:

Angkor Thom, Angkor Wat, Besuch eines Dorfes, Battambang, Phom Penh, „Killing Fields“, Kep.

Folgendes ist in der Reise enthalten:

  • Hinflug von Deutschland nach Siem Reap. Rückflug ab Phnom Penh
  • 9 Übernachtungen in 3- und 4-Sternehotels
  • Rundreise mit ortskundigem, deutschsprachigem Guide
  • 9 x Frühstück (3. – 11. Tag)
  • 4 x Lunch (3., 4., 5. und 7. Tag)
  • Fahrten in klimatisiertem Pkw oder Kleinbus
  • Rund um die Uhr besetztes Notruftelefon während der Reise
  • Garantie: Die Reise findet unabhängig von der Zahl der Teilnehmer statt
  • Der Badeurlaub in Kep kann verlängert werden.

Die folgende Ausflugspakete sind inklusive:

  • Siem Reap, Angkor Thom, Angkor Wat, Pre Rup/Phnom Bakheng
  • Besuch in einem typischen Dorf und diverse Aktivitäten
  • Provinz Battambang, Phnom Banan, Kloster Phnom Sampeau
  • Tempel Ek Phnom, Udong
  • Königspalast, Silberpagode, Nationalmuseum, Stupa Wat Phnom
  • Tuol-Sleng-Genozid-Museum, Killing Fields
  • Badeaufenthalt in Kep
  • Sämtliche Kosten und Gebühren sind im Preis enthalten

Zuschlag im Einzelzimmer: 440 €
Rabatt bei größeren Gruppen
Das erwartet Sie:

Kambodschanische Städte sind u. a. geprägt durch Bauten aus der französischen Kolonialzeit. Hier trifft man auf herrschaftliche Villen an schattigen Alleen, aber auch auf buddhistische Tempel, Pagoden und landestypische Häuser. Den Gegensatz zwischen Vergangenheit und Gegenwart bemerkt man auch auf dem Lande, wo man neben Ochsenkarren und Reis pflanzenden Bauern auch Satellitenantennen auf strohgedeckten Hütten gewahrt. Das üppige Pflanzenwachstum hat so manche Sünden der Vergangenheit aber auch phantastische Kulturdenkmäler überwuchert, wie z. B. die sagenhaften Tempelanlagen von Angkor. Das Museum Tuol Sleng und die Killing Fields zeugen von der unvorstellbar grausamen „Kulturrevolution“ der Roten Khmer. Zum Abschluss der Reise erholen Sie sich am Badestrand von Kep mit seinem türkisfarbenen Wasser.

Reiseprogramm
Klicken Sie auf ein Bild, um die Großansicht zu sehen
Tag 1: Flug von Deutschland
Tag 1: Flug von Deutschland

Abreise vom Flughafen Ihrer Wahl in Deutschland (mit Zwischenlandungen).

Tag 2: Ankunft in Siem Reap
Tag 2: Ankunft in Siem Reap

Im Flughafen erhalten Sie zunächst ein Visum und holen dann Ihr Gepäck ab. In der Ankunftshalle wartet ein Guide mit einem Schild von Asiatours auf Sie, der Sie zu Ihrem Hotel bringt, in dem Sie die kommenden 3 Nächte verbringen werden. Nach der Ankunft steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.

Übernachtung Angkor Paradise Hotel 

Tag 3: Besichtigungsfahrt nach Angkor Thom und Angkor Wat
Tag 3: Besichtigungsfahrt nach Angkor Thom und Angkor Wat

Heute geht es zu einer der größten Sehenswürdigkeiten Kambodschas – den Tempelanlagen von Angkor, die bereits 1992 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurden. Die Besichtigung beginnt am südlichen Eingang zur Anlage Angkor Thom. Weiter geht es entlang der alten Stadtmauer zum Prasat Chrung (Tempelturm) und von hier aus zum Staatstempel Bayon mit den bekannten Gesichtertürmen. Zu bestaunen gibt es auch die Terrasse der Elefanten, den Königspalast Phimeanakas und den berühmten Gebäudekomplex Ta Prohm.

Nach der Mittagspause in Siem Reap wird die bekannteste und am besten erhaltene Tempelanlage von Angkor Wat besichtigt. Es gibt eine Führung mit anschließender Gelegenheit zur Selbsterkundung, bevor Sie sich zum Pyramidentempel Phnom Bakheng oder Pre Rup begeben, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Übernachtung Angkor Paradise Hotel 

Tag 4: Dorfbesichtigung
Tag 4: Dorfbesichtigung

Für heute steht die Besichtigung eines 40 km entfernten Dorfes auf dem Programm, das abseits des Besucherstroms liegt. Hier kann man erleben, wie sich das typische Landleben abspielt.

Am Dorfeingang wartet ein Guide mit einem Ochsenkarren, um Sie zu einem Haus zu bringen, wo Besen aus Naturmaterialien gebunden werden. Letztere werden einmal pro Jahr gesammelt, sodass die übrige Zeit ständig neue Besen entstehen können. Mit dem Guide geht es zu Fuß weiter durch das Dorf, wo Sie die Menschen bei ihren alltäglichen Verrichtungen beobachten können. Sie können sich daran beteiligen und erfahren so, wie man Reis pflanzt oder erntet, Enten treibt, Vieh hütet oder Fische fängt. Zum Lunch gibt es ein einheimisches Gericht, das im Kreise einer Familie eingenommen wird.
Vor der Rückkehr zum Hotel am späten Nachmittag werden Sie noch von einem Mönch des örtlichen Tempels gesegnet.

Übernachtung Angkor Paradise Hotel 

Tag 5: Siem Reap - Battambang
Tag 5: Siem Reap - Battambang

Am Vormittag geht es auf eine zweistündige Fahrt in die Provinzhauptstadt, die sich durch gut erhaltene Gebäude aus der französischen Kolonialzeit auszeichnet und von fruchtbaren Äckern und Edelsteingruben umgeben ist. Nachmittags werden Sie zur Tempelruine Phnom Banan gefahren, von wo aus man die tolle Aussicht auf die Landschaft genießen kann. Danach geht es nach Phnom Sampeau weiter, einem felsigen Gebiet mit etlichen Grotten. Auch hier wurden Menschen von den Roten Khmern gefangen gehalten und gefoltert. Dabei handelte es sich vornehmlich um Intellektuelle, die getötet und in die Höhlen (Killing Caves) geworfen wurden.  Es mag überraschen, dass hier keine gedrückte Stimmung herrscht, doch die Kambodschaner sind der Meinung, dass man nur mit Freude über die Tragödien der Vergangenheit hinweg kommt.

Übernachtung Bambu Hotel 

Tag 6: Battambang – Udong – Phnom Penh
Tag 6: Battambang – Udong – Phnom Penh

Für heute steht eine etwa 4-stündige Fahrt in die kambodschanische Hauptstadt an. Zuvor wird jedoch der im 11. Jh. n. Chr. entstandene Tempel Ek Phnom besichtigt, der zu den größten Sehenswürdigkeiten der Provinz Battambang zählt. Hier kann man schöne Ornamente und gut erhaltene Schnitzereien bewundern.

Nach der Mittagspause beginnt die Fahrt nach Phom Penh. Unterwegs wird in Kampong Chhnang Halt gemacht, wo es viele Töpfereien gibt. Nächster Halt ist Udong, die 40 km nordwestlich von Phnom Penh gelegene ehemalige Hauptstadt von Kambodscha. Im Jahre 1866 zog König Norodom mit seinem Hofstaat nach Phnom Penh um, das damit die neue Hauptstadt wurde. Am späten Nachmittag kommen Sie in Phnom Penh an und beziehen das Hotel, wo Sie 2 Nächte verbringen werden.

Übernachtung Harmony Phnom Penh Hotel 

Tag 7: Stadtrundfahrt in Phnom Penh
Tag 7: Stadtrundfahrt in Phnom Penh

Der ortskundige Guide zeigt Ihnen die Sehenswürdigkeiten dieser pulsierenden Hauptstadt, zu denen der Königspalast, die Silberpagode und das Nationalmuseum zählen. Sie können auch den Stupa Wat Phnom erklimmen, wo viele Gläubige versammelt sind und sich Affenhorden tummeln. Zur Besichtigung von Phnom Penh gehört unbedingt auch der Besuch des Tuol-Sleng-Genozid-Museums dazu. Hier kann man sich über die Gräueltaten der Roten Khmer am eigenen Volk informieren.

Abschließend wird das Gebiet Choeung Ek besucht, das als „Killing Fields“ traurige Berühmtheit erlangte, denn hier wurden 17 000 Menschen exekutiert und in Massengräbern verscharrt. Nach der Stadtrundfahrt haben Sie Gelegenheit, die Stadt mit ihren belebten Gassen und alten Vierteln auf eigene Faust zu erkunden und den fremdartigen Tönen zu lauschen.

Übernachtung Harmony Phnom Penh Hotel 

Tag 8: Phnom Penh – Kep
Tag 8: Phnom Penh – Kep

Von der Hauptstadt aus werden Sie zum Küstenstädtchen Kep gebracht. Nach der Anmeldung im Hotel steht der restliche Tag zur freien Verfügung.

Dieser Ort ist ein reizvolles Konglomerat aus einheimischen und kolonialen Einflüssen, die sich auch gastronomisch niederschlagen. Hier gibt es ferner tolle Strände und kristallklares Wasser. Die Blütezeit der Stadt reichte von den 30er- bis in die 70er-Jahre des vorigen Jahrhundert, als die Roten Khmer die Macht übernahmen und der Ort zur Bedeutungslosigkeit herab sank.
Heute erstrahlen die Villen an der Strandpromenade in neuem Glanz und beherbergen kleine Läden und Hotels. Hier vereint sich französische Eleganz mit kambodschanischer Gastfreundschaft. Im Ort gibt es eine Vielzahl an Restaurants und Cafés mit erlesenen Speisen und Getränken.
Die nächsten 3 Nächte werden Sie im Hotel Veranda Natural Resort verbringen.

Übernachtung Veranda Natural Resort 

Tage 9-10: Entspannen und baden in Kep
Tage 9-10: Entspannen und baden in Kep

Die Tage stehen zur freien Verfügung. Sie können am Pool des Hotels entspannen, durch das reizvolle Städtchen schlendern oder sich zur Insel Koh Tonsay (Kanincheninsel) mit ihren weißen Sandstränden übersetzen lassen.

Übernachtung Veranda Natural Resort 

Tag 11: Die Heimreise beginnt
Tag 11: Die Heimreise beginnt

Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren, von wo aus Sie mit Zwischenlandung(en) wieder in Richtung Deutschland fliegen.

Tag 12: Ankunft zu Hause
Tag 12: Ankunft zu Hause

Nach einem herrlichen Urlaub landen Sie in Deutschland.

Buchungsanfrage
Weitere Informationen
HABEN SIE FRAGEN?

Kontaktieren Sie unsere Experten:
+49 (0) 4193 809 45 14
info@asiatours.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr | 09.00 – 16.00 Uhr

Trustpilot

Buchungsanfrage

Newsletter

Hier können Sie den Newsletter abonnieren