+49 (0) 4193 809 45 14 | Mo - Fr 9 - 16
TitelseitePraktische InfoSri Lanka

Praktische Informationen rund um Sri Lanka

1. Folgende Leistungen sind nicht im Reisepreis inbegriffen
  • Örtliche Flughafengebühren
  • Zusätzliche Mahlzeiten
  • Reise- und Reiserücktrittsversicherungen
  • Trinkgelder
  • Visum 35 USD pro Person (Kostenlos für Kinder unter 12 Jahren)
  • Impfungen
2. Das Klima in Sri Lanka

Hier herrscht Tropenklima mit Trocken- und Regenzeiten. An den Küsten herrschen ganzjährig Temperaturen von 25 bis 35 °C. In höheren Lagen sind sie mit 15 bis 20 °C jedoch kühler und insbesondere abends und nachts muss man sich etwas Warmes überziehen. Warme Kleidung braucht man auch für die morgendlichen Ausflüge.

Trocken- und Regenzeiten fallen auf der Insel unterschiedlich aus. Von Mai bis August bringt der Yala-Monsun dem Südwesten viel Regen, während die Trockenzeit von Dezember bis März dauert. Von Oktober bis Januar bringt der Maha-Mosun dem Norden und Osten Regen, während die Trockenzeit von Mai bis September dauert. Der Norden und Osten ist mit 1000 mm Jahresniederschlag relativ trocken. Es ist darauf zu achten, dass jederzeit heftige Regengüsse niedergehen können. Danach klart es zumeist schnell wieder auf und die Luft ist herrlich frisch.

3. Organisation der Reise

Ausflüge und Transferfahrten finden in kleineren, international besetzten Gruppen mit englischsprachigem Guide statt.

4. Beste Reisezeit

Sri Lanka kann man ganzjährig bereisen. Den Badeurlaub sollte man an der Ostküste von April bis September planen, während sich dies an der Südwestküste von Dezember bis März empfiehlt.

5. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lesen Sie bitte unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) gründlich durch, weil diese die Grundlagen in Verbindung mit Reisen bilden, die bei Asiatours.de gebucht werden.

6. Reiseversicherung - Info
Asiatours.de weist insbesondere auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit hin.
7. Sprachen

Singhalesisch und Tamilsch sind offizielle Sprachen. Englisch ist ebenfalls verbreitet, weil es als Brücke zwischen den beiden einheimischen Sprachen dient.  Als Tourist kommt man mit Englisch also bestens zurecht.

8. Impfungen

Wir empfehlen, einen Facharzt, Ihren Hausarzt oder eine zugelassene Impfklinik zu rate zu ziehen.

Informationen über Impfungen in Sri Lanka.

 

9. Visum

Für deutsche Staatsbürger ist ein Visum erforderlich, das für 30 Tage gilt und im Lande ausgestellt wird. Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein: 1) erfolgte Anmeldung unter www.eta.gov.lk , 2) Gültigkeit des Reisepasses mindestens 6 Monate über die Reise hinaus, 3) Vorhandensein eines Rückflugtickets und 4) ausreichend finanzielle Mittel für die Dauer des Aufenthaltes.

Weitere Informationen finden Sie beim Auswärtigen Amt.

Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit an uns wenden.

10. Währung

Die Währung des Landes heißt Sri-Lanka-Rupie (LKR). 1 LKR = 100 Cent. Es empfiehlt sich, Euros oder US-Dollars mitzubringen, die Sie bei der Ankunft tauschen können. Geldautomaten gibt es in allen Städten. Mit gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard etc.) kann in Hotels, vielen Restaurants und Läden, nicht aber auf Märkten bezahlt werden.

11. Trinkgeld

Trinkgelder sind willkommen und allgemein üblich.  Natürlich richtet sich ihre Höhe nach dem Grad Ihrer Zufriedenheit.  Nachstehend einige Anhaltspunkte:

  • Fahrer/Führer: USD 20,- pro Tag und pro Familie
  • Busfahrer und Helfer: UDS 10,- pro Tag und pro Familie
  • Guide: USD 20,- bis USD 25,- pro Tag und pro Familie
  • Träger: USD 1,- pro Tasche/Koffer
  • Stubenmädchen: USD 2,- pro Tag und pro Familie
12. Zeitunterschied

Gegenüber unserer Zeitzone (Sommer-/Winterzeit) ist uns Sri Lanka um 3½ bzw. 4½ Std. voraus.

13. Stromversorgung

Im Lande sind 230 V~ verbreitet. Da die Steckdosen für 3-polige Stecker ausgelegt sind, empfiehlt es sich, einen Reiseadapter mitzunehmen.

14. Telefon und Internet

Die internationale Vorwahl lautet +94. Da das Telefonieren mit dem Handy teuer werden kann (ein- und ausgehende Gespräche), sollte man die Kosten vorab klären.
In den meisten Hotels steht WLAN zur Verfügung und in größeren Städten gibt es Internet-Cafés.

15. Sicherheit

Sri Lanka ist ganz allgemein ein sicheres Reiseland, wobei man einige Gebiete im Norden der Insel nicht aufsuchen sollte. Auf unserer Rundreise kommen Sie dort auch nicht hin.  Nach dem 2009 beendeten Bürgerkrieg steht die Sicherheit ganz obenan. Zur „normalen“ Kriminalität zählen Taschendiebstähle und Trickbetrügereien (Erbetteln von Geld für angeblich wohltätige Zwecke). Beide lassen sich durch umsichtiges Verhalten vermeiden. Geben Sie Bettlern kein Geld!  Wenn Sie sich an die Empfehlungen des Führers halten, besteht keine Gefahr.

16. Essen und Trinken

Auf der Insel gibt es äußerst wohlschmeckende Gerichte, da hier viele Gewürze angebaut werden, die die Küche prägen. „Montezumas Rache“ (Reisedurchfall) kommt hier nicht vor,  wenn man die Finger von Salat und Rohkost lässt. Man kann alles essen, was gekocht oder gebraten ist.  Eine weitere eiserne Regel lautet: Nur Mineralwasser aus Flaschen trinken, das überall preiswert zu haben ist. Kein Wasser aus der Leitung trinken!

Weit verbreitete Gerichte:

  • Kottu Roti: Fladenbrot mit Gemüse, Ei, Gewürzen und evtl. Fleisch
  • Hoppers: schalenförmige Reismehlfladen z. B. mit Lunumiris
  • Bei Lunumiris handelt es sich um eine Mischung aus Chili, Salz und weiteren Gewürzen
  • Lamprais: in Curry-Fond gekochter Reis mit Fleischbällchen, eingerollt in einem Bananenblatt und im Ofen gebacken
  • Kiribath: Milchreis, in Kokosmilch gekocht
17. Feiertage

Durch die multikulturelle Zusammensetzung der Gesellschaft und die Präsenz der 4 großen Weltreligionen ergeben sich viele Feiertage, die nachfolgend aufgeführt sind (2016).

  • 1. Januar: Neujahr
  • 15. Januar: Thai Pongal (tamilisches Erntedankfest)
  • 23. Januar: Duruthu-Vollmond-Poya-Tag
  • 4. Februar: Nationalfeiertag
  • 22. Februar: Nawam-Vollmond-Poya-Tag
  • 26. Februar: Mahashivratri (Hindu-Fest)
  • 23. März: Medin-Vollmond-Poya-Tag
  • 25. März: Karfreitag
  • 13. April: Sinhala und tamilisches Neujahrsfest
  • 14. April: Sinhala und tamilisches Neujahrsfest
  • 22. April: Bak-Vollmond-Poya-Tag
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 21. Juni: Vesakh (Buddhas Geburtstag)
  • 20. Juni: Poson-Vollmond-Poya-Tag
  • 6. Juli 2014 – Eid al-Fitr (Fastenbrechen)
  • 20. Juli: Esala-Vollmond-Poya-Tag
  • 18. August: Nikini-Vollmond-Poya-Tag
  • 11. September: Idul Juha
  • 16. September: Binara-Vollmond-Poya-Tag
  • 16. Oktober: Vap-Vollmond-Poya-Tag
  • 30. Oktober: Diwali (Lichterfest)
  • 14. November: Il-Vollmond-Poya-Tag
  • 12. Dezember: Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Mohammed)
  • 14. Dezember: Unduvap-Vollmond-Poya-Tag
  • 25. Dezember: Weihnachten
18. Flugreservierung und Flugtickets

Wir senden Ihnen eine Flugreservierung, sobald Sie Ihre Reise bestellen. Auf den Reiseplan sind Zeiten und Reiseroute ersichtlich. Es ist wichtig, dass Sie kontrollieren, dass Ihr Name richtig geschrieben ist. Ihr Name muss bei der Reservierung ganz genauso wie in Ihrem Pass geschrieben werden.  Wenn Sie Kommentare zum Reiseplan haben oder Fehler bei den Namen bemerken, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Heutzutage gibt es ausschließlich elektronische Flugtickets (E-Tickets). Sie erhalten daher kein Papierticket für den Check-in am Flughafen. Für das Einchecken am Flughafen benötigen Sie Ihren Pass und die Buchungsreferenznummer. Die Buchungsreferenz geht aus Ihrem Reiseplan hervor.

19. Servicebrief

Wenn Sie eine Reise bei uns gebucht haben, erhalten Sie vor der Abreise einen Servicebrief. Im Servicebrief finden Sie wichtige Informationen, z. B. über das Einchecken, wie Sie sich im Falle von Verspätungen verhalten und unsere vereinbarten Richtlinien bezüglich Trinkgeld. Darüber hinaus finden Sie hier wichtige Telefonnummern für unsere regionalen Partner sowie unsere Notfallhotline.

Es ist daher wichtig, dass Sie den Servicebrief ausdrucken und auf die Reise mitnehmen.

20. Sitzreservierung, Upgrade für extra Beinfreiheit

Wir empfehlen, dass Sie eine Sitzreservierung für Ihren Flug vornehmen. Viele Fluggesellschaften bieten außerdem Upgrades auf die reservierten Tickets auf Plätze mit extra Beinfreiheit und Komfort, z. B. Economy Comfort bei KLM oder Premium Voyageur bei Air France. Ein solches Upgrade können Sie auf der Webseite der Fluggesellschaft vornehmen. Die meisten Gesellschaften haben darüber einen Menüpunkt, der „Manage my booking“ heißt.  Bitte beachten Sie, dass viele Fluggesellschaften Bezahlung für eine Sitzreservierung verlangen. Sie müssen daher Ihre Kredit-/Bankomatkarte zur Hand haben, bevor Sie beginnen.

Leider gibt es keine einheitlichen Regelungen dafür, wann die Sitzreservierung frühestens erfolgen kann. Wir empfehlen Ihnen, so früh wie möglich zu versuchen, eine Sitzreservierung vorzunehmen. Dadurch erfahren Sie sicher, wann eine solche vorgenommen werden kann, falls dies nicht sofort möglich ist. Es ist ganz normal, dass die Sitzreservierung erst 72 oder 24 Stunden vor der Abreise erfolgen kann.

21. Aufgabe- und Handgepäck

Da wir für die Flüge nach Sri Lanka verschiedene Fluggesellschaften nutzen, können die Vorschriften bezüglich Gewicht der Gepäckstücke schwanken. Bitte beachten Sie die Angaben auf www.checkmytrip.com und fragen Sie uns gegebenenfalls. Sie und Ihr/e Begleiter/in sollten die Koffer so packen, dass man nicht hilflos dasteht, wenn schlimmstenfalls einer der Koffer nicht rechtzeitig ankommt. Das wird sicherlich nicht passieren, aber sicher ist sicher. Sollten Sie dennoch Pech haben, wird das verspätete Gepäckstück in Ihrem Hotel abgeliefert.

Stellen Sie sicher, dass sich alle unbedingt benötigten Dinge im Handgepäck befinden. Dazu gehören: Reisepass, Visum, Flugticket, Versicherungsschein, Kreditkarte/n, Geld, Rezepte und dringend benötigte Medikamente. Ferner ist an Kamera, Fernglas, Smartphone/Tablet sowie Reiseadapter zu denken.
Weil es bedingt durch die Klimaanlage (Luftdüsen) ziehen kann, sollten Sie im Flugzeug eine Jacke zur Hand haben.

22. Transfer zum Hotel und zurück

Bei der Ankunft in Colombo werden Sie von einem unserer Vertreter vor Ort abgeholt. Er hält in der Empfangshalle ein Schild mit der Aufschrift „Asiatours“ hoch. Bei der Abreise werden Sie zum Flughafen gefahren. Den Abreisezeitpunkt erfahren Sie von unserem Vertreter vor Ort in Sri Lanka.

23. Benimmregeln und kulturelle Unterschiede

Es ist interessant, fremde Sitten und Gebräuche kennenzulernen, wobei jedoch Respekt geboten ist. Nachfolgend geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie sich auf Sri Lanka bewegen können, ohne Anstoß zu erregen.

  • Es ist hier völlig normal, mit den Fingern zu essen
  • Ziehen Sie vor dem Betreten eines Tempels, einer Moschee oder einer Privatwohnung die Schuhe aus.
  • Unpassende Kleidung (kurze Hosen und Röcke, knappe Oberteile usw.) ist an Tempeln und heiligen Orten zu vermeiden.
  • Benutzen Sie zum Überreichen oder zur Entgegennahme von Dingen beide Hände oder nur die rechte, niemals aber nur die linke Hand.
  • Berühren Sie Kinder nicht am Kopf, denn das soll Unglück bringen.
  • Öffentliche Liebesbezeugungen (Küssen, Händehalten usw.) werden als anstößig empfunden.
  • Nackt baden und sich nackt sonnen vermeiden, denn das gilt als höchst unanständig – am Strand und im Hotel.
HABEN SIE FRAGEN?

Kontaktieren Sie unsere Experten:
+49 (0) 4193 809 45 14
info@asiatours.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr | 09.00 – 16.00 Uhr

Beliebte Rundreisen
Bali, Indonesien
Bali, Indonesien
Rundreise auf Bali, Insel der Götter.
 
Wunderschöne Nordvietnam
Wunderschöne Nordvietnam
Reich an Natur und Kultur
 
Erleben Sie Kambodscha
Erleben Sie Kambodscha
Rundreise zu den Höhepunkten inkl. Badeurlaub
 

Google

Newsletter

Hier können Sie den Newsletter abonnieren