+49 (0) 4193 809 45 14
Kundendienst Mo - Fr 9 - 16
Himmelstempel-Park in china

China-Reisen

Eine Reise nach China bietet einzigartige historische Städte & Kulturschätze, faszinierende Natur & ein faszinierendes Tierleben sowie unzählige UNESCO-geschützte Sehenswürdigkeiten.

Im Reich der Mitte treffen Sie auf eine der spannendsten Reisedestinationen.

Wenn Sie Fragen rund um China haben, kontaktieren Sie bitte unseren Reiseberater unter 04193 809 45 14.

Beliebte Rundreisen: China

Chinas Höhepunkte

In China warten unvergessliche Eindrücke auf Sie, wie z. B. Peking, die Chinesische Mauer, die alte Kaiserstadt Xian und Shanghai.

10 Tage, einschl. Ausflüge



Chinas alte Hauptstädte

Eine Zeitreise durch die Geschichte des Landes mit ihren Dynastien, Aufstieg und Fall.

13 Tage, einschl. Ausflüge



Pandas und die Pracht Chinas

Das „Land des Überflusses“ hat herrliche Landschaften, kulturelle Zeugnisse, alte Städte und nicht zuletzt putzige Pandabären zu bieten.

9 Tage, einschl. Ausflüge



Pandas und klassisches China

Bei dieser Reise lernen Sie die Provinz Sichuan, die Hauptstadt Peking und andere interessante Orte kennen.

14 Tage, einschl. Ausflüge



Warum Sie nach China reisen sollten

China ist ein riesengroßes Land. Die einzelnen Provinzen erinnern beinahe an kleinere Länder mit eigenen Hauptstädten und einer eigener Geschichte.

Genau wie die Geografie Chinas erscheint auch die Reihe an Sehenswürdigkeiten in China unendlich. Durch die über 6000 Jahre alte Geschichte ist China voller historischer Städte und Kulturschätze aus verschiedenen Dynastien und Zivilisationen, voller wunderschöner Natur und einem faszinierenden Tierleben sowie voller unzähliger verschiedener UNESCO-geschützter Sehenswürdigkeiten.

In China erleben Sie wirklich eine der spannendsten Reisedestinationen.

Unsere Rundreisen in China

Wir bieten momentan vier verschiedene Rundreisen in China an, die zwischen 9 und 14 Tagen dauern. Auf unseren Rundreisen erhalten Sie einen umfangreichen Einblick in die Kultur, Natur und Geschichte Chinas und Sie besichtigen einige der vielen UNESCO-Weltkulturerbestätten Chinas.

Nachstehend können Sie mehr über ausgewählte Höhepunkte lesen, die Sie auf unseren vier Reisen erleben können.

 

Peking

Peking ist die Hauptstadt Chinas und repräsentiert das moderne China. Außerdem befinden sich hier unzählige wunderschöne und interessante historische Sehenswürdigkeiten, die von der unglaublichen Vergangenheit Chinas zeugen.

In Peking erleben Sie z. B.:

Den Platz des Himmlischen Friedens und die Verbotene Stadt

Der Platz des Himmlischen Friedens (Tian’anmen) ist ein großer Platz im Herzen von Peking und besonders für die großen Demonstrationen bekannt, die 1989 stattgefunden haben. Heute sind die Erlebnisse auf dem Platz weniger dramatisch.

Der Platz ist so groß, dass er leicht 1 Mio. Menschen fassen kann. Jeden Morgen und Abend versammeln sich hier die Menschen, um das Einholen der chinesischen Flagge zu sehen. Der Platz bietet verschiedene Sehenswürdigkeiten. Sie können z. B. das Mausoleum von Mao Zedong besuchen und die balsamierte Leiche von Mao bestaunen.

Gegenüber vom Platz des Himmlischen Friedens liegt der kaiserliche Palast, auch die Verbotene Stadt genannt.

Der Palast ist ein Relikt aus der Blütezeit der Ming- und Qing-Dynastien, in denen die Kaiser das Reich der Mitte beinahe 500 Jahre lang – von 1420-1911 – von diesem einzigartigen Monument aus regierten.

Der Palast war dem Kaiser, seiner Familie und seinem Gefolge vorbehalten. Auf Leute, die versuchten, in den Palast zu kommen, wartete die Todesstrafe. Daher erhielt der Palast auch seinen Beinamen „Die Verbotene Stadt“.

„Die Verbotene Stadt“ ist der am besten erhaltene und schönste Palast Chinas. Man sagt, dass er 9.999 Zimmer hat. Diese Anzahl war genau beabsichtigt. Eines weniger als im Himmel, denn man fürchtete, dass die Götter das Land strafen würden, wenn der Kaiser sie in ihrer Pracht übertrumpfte.

Der Eingang wird heute mit dem Konterfei des Vorsitzenden Mao geschmückt. Der Palast ist gegenwärtig ein großes Museum, in dem man die kaiserlichen Gebäude, Thronseele und Gärten besichtigen kann.

Die Chinesische Mauer

Nördlich von Peking liegt die Chinesische Mauer. Sie erstreckt sich vom Gelben Meer im Osten über einen Bergrücken zur endlosen Wüste Gobi im Westen.

Die Mauer besteht eigentlich aus mehreren Mauern und ist ein einzigartiges Wunder, das als eines der beeindruckendsten architektonischen Projekte der Weltgeschichte angesehen wird. Seit 1987 gehört die Mauer zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Als der erste Kaiser Chinas, Qin Shi Huang Di, China im Jahr 221 v. Chr. in der Qin-Dynastie vereinte, wurden Teile der Mauer zusammengefügt, um ein zusammenhängendes Verteidigungssystem gegen Invasionen der mongolischen Stämme und Barbaren im Norden zu schützen Die Bebauung wurde viele Jahrhunderte und mehrere Dynastien lang weitergeführt. Während der Ming-Dynastie (1368-1644) wurde die Mauer so errichtet, wie wir sie heute kennen.

Heute liegen große Teile der Mauer in Ruinen, es wird allerdings viel Zeit und Kraft für die Restauration ausgewählter Abschnitte aufgebracht. Mit Asiatours.de können Sie die Mauer an zwei verschiedenen Stellen besuchen, je nachdem, für welche Reise Sie sich entscheiden.

Mutianyu ist einer der am besten erhaltenen Abschnitte. Hier erleben Sie, wie sich die Mauer zum Gipfel des Bergrückens hinauf schlängelt. Oben angekommen werden Sie mit einer fantastischen Aussicht belohnt, ganz egal, ob Sie hinaufgehen oder die Seilbahn nehmen.

Sie können die Mauer außerdem bei Juyongguan besuchen, einem der wichtigen Pässe, die von der Garde des Kaisers bewacht wurden. Der Pass liegt zwischen 2 Bergen. Von dort aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Mauer, die sich durch die umliegenden Berggebiete zieht.

Die Parks von Peking

Peking bietet einige wunderschöne Parks und Erholungsgebiete inmitten des ganzen Trubels und Verkehrs der Großstadt.

Im östlichen Teil von Peking liegt der Himmelstempel-Park. Hierher pilgerte der Kaiser zweimal am Jahr mit seinem enormen Gefolge, u. a., um dem Himmel Opfergaben für eine gute Ernte im Himmelstempel zu machen. Eine schlechte Ernte konnte nämlich den Fall der Dynastie bedeuten.

Westlich der Verbotenen Stadt liegt der bei Beihai-Park, einer der am besten erhaltenen Gärten des Kaisers. Oben auf einer Anhöhe steht eine wunderschöne weiße Pagode, das Symbol für den Park. Der Beihai-See nimmt darüber hinaus einen großen Teil des Parks ein.

Nördlich der Verbotenen Stadt liegt der kaiserliche Jingshan-Park. Hier befindet sich der Kohlehügel, ein von Menschen angelegter Hügel, auf dem das kaiserliche Heer Ausschau nach seinen Feinden aus dem Norden halten konnte. Dieser Hügel ist der höchste Punkt Pekings. Bei klarem Wetter haben Sie eine fantastische Aussicht auf die Verbotene Stadt.

Die Parks von Peking sind zweifelsohne einen Besuch wert. Hier können Sie erleben, wie die Einheimischen Tai Chi ausüben, singen, tanzen und Mahjong spielen. Sie erhalten einen Einblick in den Alltag, besonders den Alltag der älteren Generation der Stadt.

Weitere Erlebnisse in Peking:

Peking bietet jede Menge Erlebnisse, mit denen Sie ganz einfach viele Tage lang beschäftigt sein können. Auf unseren Reisen können Sie u. a. folgende Höhepunkte erleben.

  • Etwas außerhalb von Peking befindet sich der UNESCO-geschützte Sommerpalast, ein kaiserlicher Park am Kunming-See. Der Hofstaat der Qing-Dynastie verbrachte die meiste Zeit des Jahres hier. Hier können Sie wunderschöne Tempel, Gärten, Brücken und natürlich den See bestaunen, auf dem man im Winter gehen kann, wenn er gefroren ist.
  • Fahren Sie mit einer Rickshaw durch die Hutongs der Stadt und erleben Sie die traditionellere Seite. Ein Hutong ist ein alter Stadtteil mit engen Straßen und Gassen. Auch wenn in den letzten Jahren viele Hutongs verschwunden sind, wurden einige renoviert und zu trendigen Einkaufsstraßen verwandelt, wie z. B. Nanluoguxiang, das voller Cafés, Bars und kleinen Läden mit Kleidung und Kunsthandwerk ist.
  • Peking bietet außerdem unzählige kulinarische Erlebnisse. Probieren Sie z. B. die regionale Spezialität Pekingente. Die saftige Ente wird am Tisch zerteilt und mit kleinen Pfannkuchen, Frühlingszwiebeln und einer leckeren Sauce gegessen.

Xi’an

Xi’an ist die Hauptstadt der Provinz Shaanxi und eine interessante Stadt in Zentralchina. Die Stadt war von ca. 1000 v. Chr. bis ca. 900 n. Chr. sowie später erneut, als der erste Kaiser das Land im Jahr 221 v. Chr. in der Qin-Dynastie vereinte, Hauptstadt von China. Darüber hinaus war die Stadt viele Jahre lang die Endstation der Seidenstraße im Osten, einer wichtigen Handelsroute, die die Entwicklung der Stadt geprägt hat.

Xi’an ist voller erstklassiger historischer Pagoden und Museen, die die lange Geschichte der Stadt erzählen.

Sie können zum Beispiel die Stadtmauer bestaunen, die aus der Ming-Dynastie stammt. Erbaut wurde sie im Jahre 1370, aber sie ist lediglich der Nachfolger ursprünglichen Mauer aus der Tang-Dynastie (618-907). Die Mauer schließt die Stadtmitte von Xi’an ein, ist 12 Meter hoch und 14 km lang. Gemeinsam mit dem zentralen Trommelturm ist sie ikonisch für Xi’an. Es besteht die Möglichkeit, mit dem Rad rund um die Mauer zu fahren.

Besuchen Sie außerdem die Wildganspagode aus der Zeit der Tang-Dynastie, die große Moschee von Xi’an, eine wunderschöne Mischung aus chinesischer und islamischer Architektur, sowie den Basar, auf dem Sie alles von kleinen Terrakotta-Kriegern bis hin zu T-Shirts und vieles mehr kaufen können.

Die Terrakotta-Armee

Die UNESCO-geschützte Terrakotta-Armee ist die größte Attraktion Xi’ans und einer der berühmtesten archäologischen Funde der Welt.

1974 machte ein einheimischer Bauer diesen einzigartigen Fund, als er einen Brunnen graben wollte. Im Erdreich kam nämlich ein gigantisches Heer aus mannshohen Lehmfiguren zum Vorschein.

Die Terrakotta-Armee besteht aus Tausenden mannshohen Soldaten, die in Kampfposition aufgestellt worden waren, sowie aus Hunderten an Streitwägen und Pferden. Es wird vermutet, dass der erste Kaiser Chinas dieses Heer errichten ließ, um sein Grab zu schützen. Das Besondere an diesen Lehmfiguren ist, dass jede einzigartig ist. Die Kleidung und Gerätschaften bieten einen fantastischen Einblick in das Leben vor mehr als 2000 Jahren.

Die Krieger wurden restauriert und stehen heute noch, wo sie gefunden worden waren. Über die Krieger wurden zwei riesige Hallen erbaut, in denen Sie diese hautnah erleben können. Darüber hinaus wurde ein Museum mit einigen der wunderschönen und einzigartigen Artefakte erbaut, die im Grabmal gefunden worden waren, u. a. Bronze-, Gold- und Silberschätze.

 

Die Provinz Sichuan

Die Provinz Sichuan liegt im Südwesten von China und ist eines der am besten bewahrten Geheimnisse Chinas. Hier befinden sich einige fantastische Höhepunkte, hierunter UNESCO-geschütztes Natur- und Tierleben.

Leshan

Südlich von Chengdu am Berg Leshan befindet sich der größte Steinbuddha der Welt, der auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Der Buddha wurde im Zeitraum 713 bis 803 geschaffen. Die Fertigstellung dauerte also 90 Jahre lang.

Der Buddha wurde in die Klippe gemeißelt, ist 71 Meter hoch und 28 Meter breit an den Schultern. Die großen Zehen sind 8,5 Meter lang. Dieser riesige Buddha ist bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen und wahrhaft ein beeindruckender Anblick, sowohl von ganz weit weg als auch aus der Nähe.

Emei Shan

Südwestlich von Chengdu, der Hauptstadt der Provinz, können Sie den Berg Emei Shan besuchen, der einer der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas ist. Der Name „Emei“ bedeutet schöne Augenbrauen und bezieht sich auf die zwei Gipfel am Berg, „Shan“ bedeutet Berg.

Der Berg ist 3.099 Meter hoch und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Er wird als der schönste Berg Chinas angesehen. Seilbahnen und steile Treppen führen Sie zwischen buddhistischen Tempeln herum. Am Gipfel können Sie mit etwas Glück über die Wolkendecke blicken, die niedriger als der Berggipfel ist.

Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding

China ist dafür bekannt, sich für die Rettung der Pandas einzusetzen. Es gibt insgesamt vier Zentren, die gemeinsam in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen worden sind.
10 km nördlich von Chengdu liegt die Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding, eines der vier Zentren. Das Zentrum fungiert sowohl als Naturpark als auch als Forschungszentrum. Das Gebiet ist u. a. von Bambus bedeckt, der einzigen Nahrungsquelle der Pandas.

In der Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding leben sowohl große Pandas als auch rote Pandas. Diese bezaubernden Tiere erlebt man am besten am Morgen. Hier werden sie gefüttert und sind am aktivsten.

 

Weitere Höhepunkte in China

Außer den oben angeführten Attraktionen können Sie Folgendes auf unseren Reisen erleben:

  • Schanghai, die größte Stadt Chinas, in der Sie das moderne China erleben können. Machen Sie einen Spaziergang im Schein des Neonlichts auf der Einkaufsstraße Nanjing Lu, erleben Sie die futuristischen Wolkenkratzer im Stadtteil Pudong oder schlendern Sie an der Promenade The Bund mit ihren historischen Handelshäusern.
  • Das Shaolin-Kloster, das sich auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste befindet. Das Kloster liegt 60 km von Luoyang entfernt in der Provinz Henan in Zentralchina in einem wunderschönen Naturgebiet umgeben von herrlichen Berggipfeln. In der Blütezeit des Klosters wohnten hier mehrere Tausend Mönche. Das Kloster wurde besonders für den chinesischen Kampfsport berühmt, der in starkem Kontrast zur stillen sitzenden Meditation der Mönche steht. Heute ist das Kloster umgeben von Kampfsportschulen, die Qi Gong, Tai Chi und Kung Fu unterrichten.
  • Das 2.200 Jahre alte Bewässerungssystem in Dujiangyan in Sichuan ist das älteste Bewässerungssystem der Welt ohne Damm. Das System wurde errichtet, um den Wasserstand der Flüsse von den Bergen zu den Ebenen rund um Chengdu zu kontrollieren. Ein Ingenieurprojekt, das große Bedeutung für die Entwicklung von Bewässerungssystemen in ganz China hatte. Das Bewässerungssystem wurde im Jahr 2000 in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen.

Haben Sie Fragen rund um China?

China bietet wie gesagt unzählige Erlebnisse, die man auch im Laufe vieler Jahre nicht alle abhaken kann.

Sie können aber mehr über die einzelnen Reisen lesen, indem Sie auf „Mehr sehen“ weiter oben auf der Seite klicken. Auf den einzelnen Reiseseiten unserer China-Reisen erhalten Sie Informationen über die Höhepunkte, das Tagesprogramm und den Preis der jeweiligen Reise. All unsere Reisen sind Reisepakete inkl. Flug, Hotel und Ausflüge.

Sie können außerdem Informationen zu praktischen Dingen rund um Reisen nach China auf unserer Seite „Praktische Informationen rund um China“ erhalten. Hier können Sie mehr über das Klima in China, Visum und vieles mehr lesen.

 

Holen Sie ein Angebot ein

Wenn Sie eine Reise gefunden haben, die Ihnen zusagt, können Sie ein unverpflichtendes Angebot einholen. Füllen Sie die Informationen unter „BUCHUNGSANFRAGE“ aus. Wir senden Ihnen ein Angebot mit einem Preis basierend auf Ihren Informationen.

Im Angebot befindet sich eine Anleitung mit Buchungsschritten für den Fall, dass Sie die Reise daraufhin buchen möchten.

Natürlich können Sie uns gerne kontaktieren, wenn Sie Fragen zu China oder unseren weiteren Reisedestinationen im Osten haben. Unsere Reiseberater sind da, um Ihnen zu helfen, und zwar von Montag – Freitag zwischen 9 und 16 Uhr unter der Tel.-Nr. 04193 809 45 14 oder via E-Mail an info@asiatours.de.

 

Wir freuen uns darauf, Sie auf die Reise Ihres Lebens zu schicken! Asiatours.de – Asien aus Leidenschaft